Die Wahl der neuen Verantwortlichen der Gemeinschaft

veröffentlicht am 31 Oktober 2019

Die Generalversammlung der Gemeinschaft der Seligpreisungen fand vom Samstag, den 26. Oktober bis Sonntag, den 3. November in unserem Haus in Nouan-le-Fuzelier statt.

Nachdem am ersten Tag die Präsidentin Bilanz von allen Aspekten des abgeschlossenen Mandats gezogen hatte, erhielten die Delegierten jeweils eine Minute Redezeit und haben dann in Gruppen zu den Themen und Herausforderungen ausgetauscht, die ihrer Meinung nach Priorität für die Gemeinschaft in den nächsten vier Jahren darstellen. Danach kam der sogenannte „Tractatus“, in der sich jeder über die Brüder und Schwestern der Gemeinschaft äußern konnte, deren Name von Bischof Le Gall als möglicher „Kandidat“ für das Präsidentenamt genannt worden war.

Nach einer Zeit der Stille und des Gebetes war es an der Zeit zur Wahl überzugehen. Mit schöner Einmütigkeit wählten die Delegierten (Brüder, Schwestern und Laien) Schwester Anna Katharina Pollmeyer (Deutsche) wieder zur Präsidentin der Gemeinschaft. Es war ein Augenblick großer Freude!

Im Anschluss daran schlug sie wieder Pater Martin Silva (Franzose) als ihren Assistenten vor, was durch die Delegierten bestätigt wurde.

Nach diesen ersten beiden Tagen wurden parallel zu der sich fortsetzenden Generalversammlung die drei von einander getrennten Versammlungen der geweihten Brüder, der geweihten Schwestern und der Laien abgehalten. Wie in der Generalversammlung begann jede Versammlung mit der Bilanz des Mandats durch die bisherigen Zweigverantwortlichen, gefolgt vom Austausch über die Themen und Herausforderungen für die Zukunft, sowie über das Profil des Verantwortlichen für den jeweiligen Zweig incl. konkreter Namenvorschläge dafür.  Nach einer Zeit des Gebetes und der Stille wurde dann zur auch auf Zweigebene zur Wahl übergegangen.

In einer großen Dankbarkeit für die Arbeit der scheidenden Verantwortlichen und mit einer gewissen Kühnheit wählte jeder Zweig seine eigenen Verantwortlichen und ihre Berater, unter denen anschliessend ein Assistent ernannt wurde.

So wurde Schwester Eva von Jesus Schwingenschlögel (Österreicherin) zur Generalverantwortlichen der Schwestern gewählt und ernannte Schwester Claire  Galle (Französin) zu ihrer Assistentin.

Pater Jean-Uriel Frey (Schweizer) wurde zum Generalverantwortlichen der Brüder gewählt und ernannte Pater Johannes-Maria Poblotzki (Deutscher) zu seinem Assistenten.

Anne-Emmanuelle Dixmerias (Französin) wurde als Generalmoderatorin der Laien wiedergewählt und ernannte Duane Stallard (Neuseeländer) zu ihrem Assistenten.

Die Präsidentin und der Generalassistent, sowie die drei Zweigverantwortlichen mit ihren Assistenten bilden den Generalrat der Gemeinschaft für die kommenden vier Jahre.

Unser herzlicher Dank gilt den Brüdern und Schwestern, die ihr Amt nach einem oder zwei Mandaten im Dienste der Gemeinschaft abgegeben haben! Und wir beten für diejenigen, die gerade neue Aufgaben übernommen haben.

Die Arbeit der Delegierten setzte sich fort mit der Arbeit an den Texten (Allgemeine Statuten, Direktorien, Buch des Lebens) und den Leitlinien die den neuen Verantwortlichen durch die Delegierten gegeben werden.

Danken wir Gott für diese Tage der Generalversammlung und besonders für diese Zeit der Wahlen. Es ist ein echtes Pfingsten für alle Delegierten und die ganze Gemeinschaft!

Sœur Laetitia du Cœur de Jésus

Autor : Schwester Laetitia vom Herzen Jesu

Schwester Laetitia ist seit 1998 in der Gemeinschaft der Seligpreisungen und befindet sich derzeit im Dienst der Generalleitung in Blagnac, wo sie für das Sekretariat und die Kommunikation der ganzen Gemeinschaft zuständig ist.

Artikel, die Sie interessieren könnten

Lesen Sie weitere Artikel