Pont-Saint-Esprit

Pont-Saint-Esprit, Frankreich

Pont-Saint-Esprit liegt im Rhonetal und gilt als die goldene Pforte der Provence. Die Stadt hat eine reiche Geschichte und liegt in einer Gegend, deren Schönheit und kulturelles Erbe bei Bewohnern und Besuchern gleichermaßen Bewunderung hervorruft. Die Gemeinschaft der Seligpreisungen wohnt dort seit 1979 in einem alten Kloster der Heimsuchungsschwestern mit einem hellen Kreuzgang, einem grünen Garten und unter einem fast immer blauen Himmel.

Sie dient dort hauptsächlich zwei Apostolaten:
– Radio Ecclesia, dem christlichen Radio der Diözese Nîmes (www.radioecclesia.com)
– Dem Zentrum des hl. Vinzenz zum Empfang und der Wiedereingliederung von obdachlosen, arbeitslosen Männern. Das Zentrum dient auch der Verteilung von Nahrungsmitteln.

Die Gemeinschaft bietet auch Gebetsabende und Einkehrtage an. Das Haus steht allen offen, die einige Tage lang bei uns einen geistlichen Halt einlegen wollen. Jugendliche (18-35 Jahre) können eine „Nazareth Zeit“ mit uns verbringen (drei, sechs oder neun Monate), um ihr menschliches und geistliches Leben zu formen, ihre Berufung zu erkennen und an der Neuevangelisierung durch das Radio mitzuwirken. Sie nehmen am gemeinschaftlichen Leben teil und werden persönlich begleitet.

Zurück
Weiter
Zurück
Weiter